Fotovoltaik

Genossenschafts-Vorsitz für den Bürgermeister

Büchen (cus). Schwarzenbeks Verwaltungschef Frank Ruppert ist gemeinsam mit dem Büchener Unternehmer Wolfgang Harten in den Vorstand der Büchener Energiegenossenschaft berufen worden.

Beide üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Die Genossenschaft war Anfang März gegründet worden.

Sie hat bisher 62 Mitglieder aus der gesamten Region und soll weiter wachsen. Jeder kann maximal 100 Anteile à 200 Euro zeichnen. Mit diesem Kapital und eventuellen Krediten will die Genossenschaft öffentliche Dachflächen pachten und mit Solarmodulen versehen. Das, so Aufsichtsrat Eckehard Schwaneberger, rechne sich trotz verringerter Einspeisevergütung noch, wenn der so erzeugte Strom selbst verbraucht wird. Besonders interessant sind daher Dächer von Rathäusern oder Schulen. Die Rendite werde knapp über Sparbuchzinsen liegen, so Aufsichtsrat Bernd Koch.

Ruppert, seit einem Jahr Mitglied bei den Grünen, ist Gründungsmitglied der Genossenschaft. Er hatte seine Bereitschaft zum Ehrenamt signalisiert, nachdem auf der Gründungsversammlung die Postenbesetzung nicht gelungen war. Büchen und Schwarzenbek arbeiten bereits im EDV-Bereich zusammen.