Meldung

Alkoholfahrt endet am Laternenpfahl

Erst hatte ein 61 Jahre alter Schwarzenbeker gezecht, sich dann am Sonntagmorgen gegen 4.15 Uhr mit 1,55 Promille ans Steuer gesetzt. Polizisten versperrten ihm am Markt mit ihrem Auto den Weg, doch der Mann umkurvte das Hindernis. Die nächste Kurve kriegte er dann nicht mehr: Am Zubringer Nord rammte er einen Laternenpfahl. Dabei geriet der Opel in Brand, konnte jedoch schnell gelöscht werden. Der Führerschein ist jetzt weg.