Ausstellung

Blumenmotive sollen El Salvador helfen

Schwarzenbek (cus). In ihrer Heimat El Salvador war Loretta Sanclemente de Burmann ein Star:

An der Kunstschule der Hauptstadt San Salvador begann sie in den 60er-Jahren ein Studium der Malerei und Bildhauerei, bevor sie als Schauspielerin und Moderatorin entdeckt wurde und im dem lateinamerikanischen Land sogar als "Beste Schauspielerin des Jahres" ausgezeichnet wurde.

Dann lernte sie den Kaufmann Ralf Burmann kennen und lieben: Heute lebt das Paar in Hamburg, und seit mehr als 30 Jahren widmet sich Loretta Sanclemente wieder der Malerei. Bis zum 4. März stellt die Künstlerin ihre Arbeiten, vorwiegend florale Motive und Landschaften, im Amtsrichterhaus am Körnerplatz 10 aus. Mehr als 50 Gäste waren am gestrigen Sonntag zur Vernissage gekommen. Die Ausstellung dient einem guten Zweck: Ein Teil des Verkaufserlöses kommt der Dr.-Enno-Keller-Stiftung zugute: Der Orthopäde aus Ahrensburg unterstützt seit Jahren eine Klinik in El Salvador durch Spenden und praktische Hilfe vor Ort.

* Im Streit um die Nachfolge von Kustodin Meike Wenck setzt Klaus Gottwald, Vorsitzender des Fördervereins, auf die nächste Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses, die auf Montag, 20. Februar, verschoben wurde. Möglicherweise kann die verfahrene Situation zwischen Stadt und Förderverein, die unterschiedliche Frauen für den Leitungsposten vorgeschlagen hatten (wir berichteten), bis dahin gelöst werden.