Vermisst

Wer hat Karl-Heinz Schröder gesehen?

Reinbek (lr). Bereits seit zehn Tagen wird Karl-Heinz Schröder aus Reinbek vermisst.

Der 67-Jährige ist nach Polizeiangaben Diabetiker und orientierungslos. Er benötige Medikamente, die er nicht dabeihabe. Deshalb kann die Polizei Lebensgefahr nicht ausschließen. Er lebt im Pflegeheim Sachsenwaldau und wurde dort zuletzt am 31. März gegen 11.30 Uhr gesehen, bevor er zur Bank gehen wollte. Dort tauchte er nicht auf. Üblicherweise hält der 67-Jährige sich in Reinbek und Umgebung auf und fährt hin und wieder nach Bergedorf. Bei der Suche bittet die Polizei jetzt um Unterstützung.

Karl-Heinz Schröder ist etwa 1,65 Meter groß und hat graues halblanges Haar. Er trägt eine graue und hüftlange Steppjacke und hat einen schwarzen Gehstock mit Goldring bei sich. Zeugen, die ihn gesehen haben oder etwas über seinen Aufenthaltsort sagen können, melden sich bei der Kriminalpolizei unter der Nummer (040) 7 27 70 70.