Leserbrief: DRK-Kleiderkammer

"Bleibe mit bestmöglicher Ausstattung"

Betr.: " Rätselraten um die Zukunft der DRK - Kleiderkammer", Reinbek - Seite vom 29. 10. 12

Nach der Verweisung an den Sozialausschuss in der letzten Stadtverordneten-Versammlung wird in der Öffentlichkeit der Eindruck erweckt, CDU und SPD hätten kein Herz für die Bedürftigen, die auf Winterkleidung aus der altbewährten DRK - Kleiderkammer angewiesen sind. Wir kennen die bestehenden Absprachen und ihre rechtliche Wirkung.

Die Odyssee der Kleiderkammer in der Vergangenheit vor Augen, muss eine Zweck erfüllende Bleibe in zentraler Lage gefunden Einer erneuerten Container-Lösung mit all ihren Nachteilen muss nun kaum das Wort geredet werden.. Wir haben den Vorsitzenden des Gremiums, Thomas Unglaube ( SPD ), gebeten, dass schnellstens nachzuholen. In Reinbek muss keiner frieren: Bis zum Neubeau oder der Neueinrichtung der DRK-Kleiderkammer hat in der Halskestraße 4 das Sozialkaufhaus seine Tore geöffnet.

Hans Helmut Enk, CDU - Fraktionsvorsitzender Reinbek

Mit Namen gekennzeichnete Leserbriefe müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen, die sich das Recht auf Kürzungen vorbehält.