Novemberzauber

Ölgemälde zum kleinen Preis im Reinbeker Schloss

Reinbek (sho). Der November beginnt im Reinbeker Schloss wieder zauberhaft.

Zum 13. Mal laden die Galerie v. Hobe und das Kulturzentrum Reinbek unter dem Motto "Novemberzauber" zur vorweihnachtlichen Ausstellung in historischer Kulisse. Jeweils von 10 bis 18 Uhr können die Besucher am Sonnabend/Sonntag, 3./4. November, an zahlreichen Ständen stöbern und sich von der Kunst inspirieren lassen. Markenzeichen der Galerie v. Hobe sind seit jeher Werke großer Meister, aufwendig und detailgetreu kopiert von ausgebildeten Fachleuten. Auf Wunsch malen diese auch Motive nach persönlicher Vorlage - zum Beispiel Ahnen, Angehörige und Gebäude.

Statt eines Themenschwerpunkts wie in den Vorjahren bietet die Galerie diesmal 110 preisgünstige Gemälde der Landschafts- und Genremalerei aus dem Umfeld der Düsseldorfer Malerschule. Die Bilder, unter anderem von Heinrich Aschenbroich, Klaus Clausmeyer, Eugen Otterbach und Hans Schlüter-Kaarst, entstammen einem Nachlass.

Die kreative Gräfin zu Castell-Rüdenhausen bietet unter dem Label "Little Castell" ausgefallene Kindermode an.

Erstmals dabei sind die Puppenmacherin Holdegard Kothe, Heidi Regese mit handgefertigten Lampen, Felix Freiherr Knigge mit Maßhemden und Scarosso Schuhen aus Italien. Birgitta Hoch zeigt Formkompositionen aus echten Perlen und Edelsteinen. Frank Netenjakob stellt Kleidung dung aus Walkstoff aus, Siegfried Bohlmann verkauft schwedisches Albaöl. An mehr als 40 Ständen treffen die Besucher auf nicht alltägliche Ausstellungsstücke.

Der Eintritt kostet für alle Gäste über 14 Jahren vier Euro.