Wentorf

Richtfest an der Regionalschule

Wentorf (sho). In nur zwölf Wochen nach dem ersten Spatenstich hat das Unternehmen Otto Wulff den Rohbau für den Anbau der Regionalschule fertiggestellt.

Gestern konnte bereits Richtfest gefeiert werden. Im Januar 2013 sollen die Schüler erstmals in den Räumen unterrichtet werden. Die Gemeinde Wentorf investiert 2,25 Millionen Euro in dieses Projekt, um die Schule auf einen modernen Stand zu bringen und jene Kinder integrieren zu können, die jetzt noch am Fritz-Specht-Weg unterrichtet werden. Es entstehen vier naturwissenschaftliche Fachräume, die alten waren in die Jahre gekommen und sollen zu neuen Klassenräumen umgebaut werden. Der Neubau entsteht an der Ostseite des Schulgebäudes. Christin Thode (CDU), stellvertretende Bürgermeisterin, ist zuversichtlich, dass der Zeitplan auf den Tag genau eingehalten werden kann. Mit dem Neubau seien die Voraussetzungen für eine dreizügige Regionalschule gelegt worden.