Info

Poetry Slam

Bei einem Poetry Slam, also einem Dichterwettstreit, werden selbstverfasste Texte vorgetragen. Dabei müssen die Künstler eine bestimmte Zeit einhalten. Vom Publikum bekommen oft diejenigen den größten Applaus, die ihre eigenen Texte ausdrucksstark vortragen und dabei auch ihr schauspielerisches Talent beweisen. Diese Art der Darbietung entstand in den 1980er-Jahren in Amerika und verbreitete sich von dort aus weltweit. Die Künstler müssen viel Mut und Selbstbewusstsein mitbringen. Gefällt den Zuhörern das Vorgetragene nicht, lassen sie dies die Slammer oft lautstark wissen.