Info

Arbeitslosigkeit: Reinbek büßt Spitzenplatz ein

Die Arbeitslosigkeit ist auch im Bereich der Dienststelle Reinbek saisonbedingt im Ferienmonat Juli angestiegen. 1985 Personen waren hier zum Monatsende arbeitslos gemeldet. Das sind 120 mehr als noch im Juni. Auch gegenüber dem Vorjahr waren 79 Arbeitslose mehr gemeldet. Die Quote stieg um 0,3 Prozentpunkte auf 3,9 an. Damit büßt Reinbek seinen Spitzenplatz als strukturstärkste Region im Bereich der Arbeitsagentur Bad Oldesloe ein und rückt nach Ahrensburg an die zweite Stelle. Im Norden des Kreises Stormarn sank die Quote auf 3,7 Prozent. Die höchste Arbeitslosenquote verbuchte Geesthacht mit 7,5 Prozent.

Im Bereich der Agentur stieg vor allem die Zahl der 50 Jahre und älteren Arbeitslosen stark an: gegenüber dem Vorjahresmonat mit einem Plus von 8,4 Prozent. In der Dienststelle Reinbek waren 32,3 Prozent der im Juli gemeldeten Arbeitslosen 50 Jahre und älter.