Schulleiterin

"Teichi" ist neugierig auf den Ruhestand

Wohltorf (ru). Schulleiterin Rita Teichmann sitzt an ihrem Schreibtisch. Ihre kleine Grundschule ist so idyllisch gelegen wie wohl nur wenige im Land. Sie erinnert sich: "Ist das schön hier - das habe ich schon bei meinem ersten Besuch in Wohltorf gedacht. Und: Hier möchte ich bleiben."

Rita Teichmanns Wunsch ist 1983 in Erfüllung gegangen. Heute, nach 29 Jahren an der Wohltorfer Grundschule, 20 davon als Schulleiterin, wird sie in den Ruhestand verabschiedet.

"Ich habe sehr gern hier gearbeitet und fühle mich nach den langen Jahren im Schuldienst kein bisschen ausgebrannt", stellt Rita Teichmann fest. Dem Abschied aus dem Schulleben sieht sie gelassen entgegen. "Ich gehe mit zwei lachenden Augen und bin neugierig auf die Zukunft", sagt die 65-Jährige mit dem für sie so typischen Lächeln.

Von "Ruhestand" kann man bei Rita Teichmann eigentlich nicht sprechen: "Ich freue mich, jetzt viel Zeit für meine Familie zu haben", sagt sie. Ihr Mann, zwei Kinder und die beiden acht und dreizehn Jahre alten Enkel werden ihre unternehmenslustige Frau, Mutter und Oma jetzt öfter sehen - zum Beispiel bei gemeinsamen Segeltörns. "Wir sind begeisterte Segler", erzählt sie.

Als Rita Teichmann 1983 von einer größeren Schule im Kreis nach Wohltorf wechselte, fiel ihr zunächst der respektvolle Umgangston auf, der hier untereinander herrscht. An der kleinen Schule geht es familiär zu, die Lehrer haben ein enges Verhältnis zu den Kindern und kennen alle Familien. Die Kinder fühlen sich wohl und mögen ihre Lehrer sehr, genau wie ihre Schulleiterin, die sie liebevoll "Teichi" rufen.

Rita Teichmanns besonderer Dank geht an ihre engagierten Eltern. "Ohne sie wäre Schule, wie wir sie hier erleben, nicht möglich", freut sie sich. Wer einmal das Vogelschießen mit Wettspielen, Umzug, gemeinsamer Kaffeetafel aller Lehrer, Kinder und Familien erlebt hat, weiß, wie viel Engagement in einer solchen Veranstaltung steckt. Ob beim Sponsorenlauf, der Einrichtung einer Schulbücherei oder der Arbeit im Schulverein - Rita Teichmann konnte stets auf ihre Eltern zählen.

Ihr kleines Kollegium, bestehend aus acht Lehrerinnen und zwei Lehrern, übergibt sie nun in die Hände von Andrea Sohrt, die bisher als Teichmanns Stellvertreterin die Geschicke der Schule mit geleitet hat. Rita Teichmann wird heute um 18 Uhr offiziell in der Aula der Wohltorfer Grundschule, Alter Knick 22, verabschiedet.