Völckers Park

SVS schafft mehr Platz für Tagespflege

Reinbek. Die Tagespflege der Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit (SVS) am Völckers Park wird ausgebaut. "Der Bedarf an Plätzen ist in diesem Bereich sehr groß", sagt der kaufmännische Leiter Michael Schwarz.

Zwölf Gäste können er und seine drei Vollzeitmitarbeiter bereits jetzt in der Woche betreuen. Drei weitere Plätze werden nach der Erweiterung zusätzlich angeboten. Rund 77 000 Euro kostet der Bau, der allerdings nur die Vorstufe für eine viel größere Erweiterung sein soll. Die SVS spielt konkret mit dem Gedanken, einen komplett neuen Komplex auf dem Nachbargrundstück zu bauen, der mit dem alten Haus verbunden sein wird. Dann wäre Platz für mindestens 24 ältere Menschen.

Während in dem ersten Erweiterungsbau mehr Platz für die täglichen Angebote wie Musik oder Malerei sein wird, sollen im großen Neubau auch Sport- und Erholungsräume entstehen. "Das besondere an uns ist, dass die Menschen bei uns auch ihren Mittagsschlaf machen können. Ob im Sessel oder in einem richtigen Bett. Doch das braucht Platz", sagt Schwarz.

Mit beiden Projekten ist die SVS an die Georg&Jürgen-Rickertsen-Stiftung herangetreten, die sich zum Ziel gesetzt hat, mit Stiftungsgeld Projekte für Senioren in Reinbek zu finanzieren. Mit dem Geld ist bereits das Jürgen-Rickertsen-Haus an der Schulstraße realisiert worden, die Awo und die Betreuungsgemeinschaft Neuschönningstedt freuten sich beispielsweise im letzten Jahr über Zuschüsse für Seniorenausfahrten, das Haus Altenfriede über automatische Türöffnungsanlagen. Das jüngste Projekt: Ein zusätzlicher Bus für Seniorengruppen in Reinbek.

Auch die SVS hatte Glück - die Kosten für den kleinen Anbau werden komplett von der Stiftung übernommen. Der Antrag für die Kostenübernahme des Neubaus liegt dort vor. "Selbst finanzieren können wir einen Neubau nicht. So viel liquide Mittel haben wir nicht. Die SVS ist eine gemeinnützige Einrichtung, die keinen Gewinn macht", sagt Schwarz.

Er hofft darauf, noch in diesem Jahr den Startschuss für die Bauarbeiten geben zu können.

"Der Bedarf an Tagespflegeplätzen ist sehr groß."

Michael Schwarz, kaufmännischer Leiter der SVS