William Shakespeare

Schloss Friedrichsruh wird zur Kulisse für Macbeth

Aumühle (sho). Das Schloss Friedrichsruh tritt am Mittwoch, 6. Juni, eine Zeitreise an und verwandelt sich in eine schottische Landschaft aus dem Jahr 1000. Möglich machen dies "The American Drama Group Europe" und das TNT Theatre Britain.

Auf dem Programm steht im Rahmen der jährlichen Schlössertournee ab 19 Uhr "Macbeth" von William Shakespeare.

In "Macbeth" beschreibt dieser die Entwicklung des schottischen Generals vom verdienstvollen Soldaten zum mörderischen König. Das Trauerspiel hatte 1606 Premiere und ist eines der meistgespielten Stücke des englischen Dramatikers. Von einer erfolgreichen Schlacht heimkehrend, treffen die schottischen Generäle Macbeth und Banquo im Moor auf drei Hexen. Diese prophezeien ihnen eine glänzende Zukunft: Macbeth werde Than von Cawdor und später König, Banquo Vorfahre von Königen. Auf Schloss Dunsinan erfährt die ehrgeizige Lady Macbeth die Neuigkeiten. Sie schwört, die Prophezeiung mit allen Mitteln durchzusetzen. Fortan beginnt der Reigen um Mord und Totschlag, Gewissensbisse und Machtgier. "Macbeth" ist trotz seiner komplexen Handlung die kürzeste Tragödie Shakespeares. Die anfangs skrupellose Lady Macbeth verzweifelt im Lauf der Handlung an ihren Taten, während der zögerliche Macbeth zum mörderischen Tyrannen wird.

Karten kosten 23 Euro, ermäßigt zwölf. Sie gibt es an der Abendkasse oder im Internet unter www2.reservix.de , Stichwort Friedrichsruh.