Hundekot

Ekel beim Frühjahrsputz

Reinbek (amü). Die Kindertagesstätte Eggerskoppel hat ihre "Aktion Frühjahrsputz" abgebrochen.

"An den Wegen um den Kindergarten liegt so viel Hundekot, dass wir es den Kindern nicht länger zumuten konnten, dort Abfälle einzusammeln. So schlimm war es noch nie", sagt Awo-Leiterin Christin Schwarz. "Im Rathaus ist das Problem bekannt", sagt Sabine Voß vom Umweltamt. Aus Neuschönningstedt gebe es häufig Beschwerden wegen der ekligen Hinterlassenschaften. Die Verwaltung versuche über die kostenfreie Abgabe von Gassibeuteln Abhilfe zu schaffen und auf das Problem aufmerksam zu machen. Jeder Hundehalter ist verpflichtet, den Kot seines Hundes zu beseitigen.