Stricktreff

Feine Maschen in der KulturWerkStadt

Reinbek (amü). Der Verein "KulturWerkStadt" hat sich zum Ziel gesetzt, Kunst- und Kulturangebote in der Stadt zu vernetzen und auf allen Gebieten für Toleranz und Verständigung zwischen Völkern zu werben.

Der Arbeitskreis "Handarbeiten rund um die Welt" nimmt dafür am Sonnabend, 18. Februar, besonders feine Maschen auf. Beim Stricktreff ist das Thema diesmal die "Lace-Technik". Diese kombiniert dicke Nadeln mit dünnen Garnen.

Die Börnsener Handarbeitslehrerin Andrea Wende erklärt, wie dabei hauchzarte Tücher und Schals entstehen. Auch Perlen können mit den Merino oder Kidmohair-Garnen verarbeitet werden. Wer teilnehmen möchte, zahlt vier Euro. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Februar unter der Telefonnummer (040) 20 33 27 erforderlich. Andrea Wende nimmt unter dieser Telefonnummer auch weitere Themenwünsche für den Arbeitskreis entgegen, der sich zum Ziel gesetzt hat, Techniken aus verschiedenen Kulturen zu vermitteln. Dabei wollen Frauen aus ganz unterschiedlichen Ländern voneinander lernen.