Dreharbeiten

Mit Filmteam an die Stätten der Kindheit

Reinbek (sho). Er trägt merkwürdige Krawatten und hat bei Frauen wenig Erfolg. Täglich ist er Ziel von mehr oder weniger netten Kollegenspäßen, selbst sein Chef nimmt ihn nicht wirklich ernst. Mit der Rolle des Berthold "Ernie" Heisterkamp in der Fernsehserie "Stromberg" (neue Folgen ab dem 8. November, 22.10 Uhr, Pro Sieben) hat sich Schauspieler Bjarne Mädel (43) einen Namen gemacht.

Es folgten auf ihn zugeschnittene Serien wie "Der kleine Mann" und zahlreiche Rollen in bekannten Serien wie "Mord mit Aussicht", "Der Dicke" oder "Die Küstenwache". Am Freitag ging es beim Dreh mit NDR-Moderatorin Bettina Tietjen für die Sendung "Tietjen auf Touren" allein um ihn.

Denn Bjarne Mädel ist in einer neuen NDR-Serie zu sehen. "Als Tatort-Reiniger treffe ich die unterschiedlichsten Menschen und spreche mit ihnen über das Leben und welche Spuren man selbst hinterlassen möchte", erklärt Mädel, der selbst an der Idee zur Serie mitgearbeitet hat.

In Reinbek hat sich der 43-Jährige jetzt an seine Kindheit erinnert. Gedreht wurde in der Kückallee vor seinem ehemaligen Elternhaus, seiner ehemaligen Grundschule am Mühlenredder, am Reinbeker Schloss und bei der TSV Reinbek.

Verwandte, Freunde und ehemalige Sportskameraden waren gekommen, um den bekannten Schauspieler bei seiner Reise in die Vergangenheit zu unterstützen. In der Grundschule Mühlenredder wartete Schulleiterin Marina Umlauff und als Überraschungsgast seine ehemalige Klassenlehrerin auf ihn. "Sie lebt mittlerweile in Finnland. Ich finde es stark, dass sie extra für mich heute nach Reinbek gekommen ist", sagte Bjarne Mädel.

Sein Vater Birger Mädel war sogar aus Kalifornien angereist, um bei den Dreharbeiten dabei sein zu können, sein bester Freund Christian Francke (43) unterbrach für das Filmteam seinen Urlaub im Allgäu. Bei der TSV Reinbek warteten seine ehemaligen Mannschaftskameraden auf ihn. Als Mittelfeldspieler hat es der Schauspieler damals zusammen mit den anderen Jungs bis zu den Hamburger Meisterschaften gebracht. Heute ist der 43-Jährige, der in Berlin lebt, Fan des HSV - auch in schweren Zeiten. Selbst sein Patenkind konnte er davon überzeugen, dass es nicht immer der FC Bayern München sein muss.

Moderatorin Bettina Tietjen zeigte sich gleichermaßen angetan von den Drehorten und ihrem Gesprächspartner: "Reinbek ist eine schöne Stadt. Jetzt weiß ich, warum aus Bjarne ein so netter Kerl geworden ist."

"Tietjen auf Touren" aus Reinbek wird voraussichtlich am 20. Dezember oder 4. Januar ausgestrahlt, jeweils 22 Uhr.

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.