Wentorf besiegt Glinde 2:1

"Mit Hängen und Würgen"

Wentorf (mak). Olaf Rönnau wusste, wie er den 2:1-Sieg gegen den TSV Glinde bewerten musste.

Wentorf (mak). Olaf Rönnau wusste, wie er den 2:1-Sieg gegen den TSV Glinde bewerten musste.
"Mit Hängen und Würgen", sagte der Trainer von Fußball-Bezirksligist SC Wentorf. Sein Glinder Kollege Frank Kehr konnte trotz der Pleite ein positives Fazit ziehen: "Das war ein richtig guter Auftritt. Zum ersten mal waren sie bezirksligatauglich."

Das Tabellenschlusslicht präsentierte sich in der Tat stark verbessert, auch taktisch auf der Höhe. Nur im Abschluss fehlte es an Präzision. Besser machte es da der Wentorfer Maurice Voelkel mit seinen beiden Treffern (6., 48.). Das einzige Tor für die Glinder erzielte Luca SeidelWhitelaw (51.). "Die Jungs sind lernfähig", lobte Kehr.