SC Wentorf

Starke zweite Hälfte reicht zum 4:1-Erfolg

Wentorf (vg). Die Fußball-Bezirksligapartie beim MSV Hamburg begann für den SC Wentorf mit einem Schock.

Wentorf (vg). Die Fußball-Bezirksligapartie beim MSV Hamburg begann für den SC Wentorf mit einem Schock.
Schon nach sieben Minuten traf Brian Morel für die Hausherren zur 1:0-Führung. Davon erholten sich die Wentorfer lange nicht. "Die erste Hälfte haben wir komplett verschlafen", ärgerte sich SCW-Coach Olaf Rönnau.

Die Wende kam unmittelbar nach der Pause. MSV-Verteidiger Marc Wiench stoppte Maurice Voelkel im Strafraum regelwidrig und sah für diese Notbremse Rot (47.). Den fälligen Elfmeter vergab Jurij Braun zwar, doch in Überzahl agierten die Gäste fortan deutlich druckvoller als zuvor. Das wurde schließlich belohnt. Der überragende Martin Illmer mit drei Treffern (55., 66., 88.) sowie Ilker Tiras (58.) drehten die Begegnung noch in einen deutlichen 4:1-Erfolg für den SC Wentorf.