FSV Geesthacht

Absturz auf den vorletzten Platz

Geesthacht (vg). Einen Start nach Maß erwischten die Bezirksliga-Fußballer des FSV Geesthacht gegen den TuS Hamburg.

Nach einem schönen Angriff über Sami Cakmak und Aslan Simsek haute Linksverteidiger Ömer Güven den Ball volley in den Winkel (11.) - ein Traumtor! Dass die Geesthachter sich nach Gegentoren durch Arne Ross (61./Handelfmeter), Tobias Nikolaides (68.) und erneut Ross (82.) trotzdem noch mit 1:3 geschlagen geben mussten und auf den vorletzten Platz abrutschten, konnte Coach Burhan Öztürk kaum fassen. "Das war die schwächste Mannschaft, auf die wir bisher getroffen sind", urteilte er, "aber heute haben wir gespielt wie ein Absteiger."