Punkteteilung

TuS und FSV auch ohne Tore glücklich

Aumühle (vg). Zufriedene Gesichter auf beiden Seiten gab es am Freitagabend nach dem 0:0 im Fußball-Bezirksligaduell zwischen dem TuS Aumühle-Wohltorf und dem FSV Geesthacht.

"In der zweiten Hälfte waren wir brutal gut", betonte FSV-Trainer Burhan Öztürk. Drei Aluminiumtreffer belegen das. "Das war ein glücklicher Punktgewinn für uns", gab TuS-Trainer Marcel Greve zu, "aber mit etwas Glück hätten wir sogar gewinnen können." Denn in der Nachspielzeit fand sich Aumühles Ole Schüler plötzlich mutterseelenallein vor dem gegnerischen Tor wieder und schlug vor lauter Aufregung ein Luftloch, statt den Ball aufs Tor zu bringen (90.+2).