Fußball

"Eisenbahner" überrollen FSV Geesthacht

Geesthacht (mak). Der FSV Geesthacht erwischte in der Bezirksligapartie gegen den ETSV Hamburg einen Start nach Maß. In der ersten Minute konnte Tayfun Cosgun seine Farben in Führung bringen.

Doch nach dem ersten Angriff der "Eisenbahner" brach das Geesthachter Kartenhaus in sich zusammen. Hauke Klug sorgte für den Ausgleich (4.), und damit für demoralisierte Geesthachter Fußballer. Am Ende siegte der ETSV mit 5:2.

"Wir haben zum ersten Mal wieder taktisch diszipliniert gespielt", sagte ETSV-Trainer Jussi Romppanen. Nach Klugs Treffer nutzten die Gäste die Geesthachter Verunsicherung aus. Erdinc Örün (20./Foulelfmeter, 41./FE) und Christoph Hammel (30.) schraubten das Ergebnis auf 4:1. "Wir waren an allen Toren selbst beteiligt", monierte FSV-Coach Burhan Öztürk, "wir machen einfach zu viele Fehler." Im zweiten Durchgang präsentierte sich der FSV zwar verbessert, doch Nico Methes Treffer zum 2:4 war nicht mehr als Ergebniskosmetik (52.). Zehn Minuten später sorgte Örün für den Endstand.