1. Saisonsieg

TSV Glinde erkämpft ersten "Dreier"

Glinde (olü). "Vielleicht lag es ja an mir." Gefragt nach den Gründen für die 2:3-Niederlage im Bezirksligaduell beim TSV Glinde wollte sich Burhan Öztürk gar nicht ausschließen.

Denn nach seinem Türkei-Urlaub stand der Fußball-Trainer des FSV Geesthacht zum ersten Mal wieder an der Seitenlinie. Was er zu sehen bekam, konnte ihm nicht gefallen. "Das war schlecht gegen schlechter", lautete sein Fazit.

Die frühe Glinder Führung durch Philipp Fischer (9.) glich Aslan Simsek mit einem Freistoß aus 25 Metern aus (14.). Auch auf das 2:1 von Sebastian Kaufmann (35.) hatten die Gäste nur 60 Sekunden später durch Mehmet Yilmaz eine Antwort parat. Erst dem 3:2 durch Oskar Berger konnten die Geesthachter nichts mehr entgegensetzen (65.). "Unser Gegner war von der Spielanlage her besser. Aber wir haben uns diesen ,Dreier' erkämpft", resümierte Glindes Trainer Frank Kehr nach dem ersten Saisonsieg.

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.