Trainerwechsel

Düneberger SV: Die Dicks haben's satt

Düneberg (dsc). Mit einem Trainer-Trio war der Düneberger SV in die Saison der Fußball-Kreisliga 3 gestartet.

Nachdem Jörg Bethmann nach Querelen mit der Mannschaft schon Mitte September seinen Rücktritt verkündet hatte, steigen zum Jahresende nun auch Gerald Dick und sein Neffe Denis Dick aus persönlichen Gründen beim Geesthachter Stadtteilklub aus. "Nach dem überraschenden Abstieg war es wichtig, dass wieder Ruhe im Verein einkehrt. Das ist jetzt erreicht", sagte der Sportliche Leiter Gerald Dick.

Dabei ist der DSV seit acht Partien sieglos und nach gutem Saisonstart auf den elften Platz abgerutscht. Vom neuen Trainer Cafer Temirci erhofft sich der Verein laut Pressemeldung "einen weiteren Aufschwung". Die zweite Mannschaft (Kreisklasse 11) coacht künftig Mehmet Dogan.