Hockey-Oberliga

Das beste Spiel der Julie Hebbeler

Wohltorf (olü). Ohne Lisa Nölting (Bänderverletzung), Mona Gerlach (Arbeit), Laura Radtke (Schulveranstaltung) sowie Cathèrine und Clarissa Corterier (Familienfeier) mussten die Oberliga-Hockeyspielerinnen des TTK Sachsenwald gegen den Uhlenhorster HC II antreten.

Dennoch zeigte der verbliebene Rest eine ganz starke Vorstellung. Vor allem Julie Hebbeler, die inzwischen zum 1:1 getroffen hatte, glänzte. "Das war ihr bestes Spiel seit ich hier Trainer bin", lobte Kurt Smiatek. Dennoch ging die Partie vor heimischem Publikum gegen den UHC unglücklich mit 1:3 verloren.

Tags darauf standen dann bis auf Lisa Nölting wieder alle Wohltorferinnen auf der Platte. Zwar mussten die "Tontauben" beim Klipper THC II zweimal einem Rückstand hinterherlaufen. Doch am Ende stand nach Treffern von Hebbeler, Nina Nölting und Natalie Kubatz beim 3:2-Erfolg der zweite Saisonsieg in der Halle für den TTK Sachsenwald zu Buche. "Das war eine sehr gute Leistung", befand Coach Smiatek.