SGBVM

Den Fehler wieder wettgemacht

Bergedorf (ols). 15 Sekunden vor dem Ende bot sich den Landesliga-Handballern der SG Bergedorf/Vier- und Marschlande die Chance zum Sieg.

Nach einem Ballgewinn leitete Torhüter Tim Falke einen schnellen Tempogegenstoß ein, doch der lange Pass war zu ungenau gespielt und landete in den Händen der Gäste vom TSV Ellerbek III. Und plötzlich kamen diese noch einmal zum Zug. Doch Falke machte seinen Fehler mit einer Parade wieder wett und rettete seiner Mannschaft damit noch einen Punkt - Endstand: 27:27.

"Natürlich haben wir mit einem Sieg gerechnet. Doch am Ende müssen wir zufrieden sein", sagte Rückraumspieler Tobias Adam. Nach ganz schwachem Start (1:6, 8.) verkürzten die Bergedorfer zur Pause auf 12:14, konnten allerdings zu keiner Zeit der Partie in Führung gehen. Statt des möglichen dritten Tabellenplatzes steht damit nun der fünfte Rang zu Buche. "Vor der Saison wären wir damit zufrieden gewesen. Nach unserem guten Start gilt dies allerdings nicht mehr", betonte Adam. Beleg: Aus den vergangenen drei Ligaspielen sammelte BVM nur einen Punkt.