Trainerkritik

Fehlende Vierländer Effizienz

Curslack (olü). Torsten Henke ist schwer zufriedenzustellen, und so sparte der Trainer des SV Curslack-Neuengamme in den vergangenen Wochen nicht mit Kritik.

"Beim 1:0-Sieg gegen Meiendorf haben wir schlecht gespielt. Die vier Partien davor waren wir relativ gut, haben aber zu wenig Punkte geholt", lautet das Fazit des 46-Jährigen. Es fehlt an Effizienz, die Vierländer machen zu wenig aus ihren Chancen. Gleich sechs Teams in der Fußball-Oberliga haben öfter ins Schwarze getroffen als der Tabellendritte. Stürmer Alexander Pohlmann wartet zum Beispiel immer noch auf seinen erstes Oberligator für die Curslacker. "Wir haben noch Luft nach oben", sagt Henke. Am Sonnabend gegen den USC Paloma (14 Uhr, Gramkowweg) unternimmt die Mannschaft einen neuen Versuch, um ihren Trainer zufriedenzustellen. Verzichten muss Henke auf Sven Möller (verletzt), Tim Otte (an der Schulter operiert), Patrik Papke (Arbeit) und erstmals Christopher Kock, der Hamburg den Rücken gekehrt hat und nach Hannover gezogen ist. Dennoch ist ein Sieg gegen Paloma Pflicht: Der USC hat auswärts erst einen Punkt eingefahren.