TuS Aumühle

Umsonst: Gelaufen wie blöde

Aumühle (vg). "Die sind gelaufen wie blöde", staunte Mario Scheck, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Glinde, über die enorme Einsatzbereitschaft von Gegner TuS Aumühle-Wohltorf.

Die 1:0-Führung durch Dirk Kappmeyer (18.) war der Lohn für den immensen Aufwand. "Leider haben wir uns danach zwei Stellungsfehler geleistet", bedauerte TuS-Coach Robert Meyer. Vadim Obuchow (34.) und Sebastian Kaufmann (42.) nutzen die Lücken in der TuS-Defensive und drehten die Partie noch vor der Pause. Als Michael Warstatt dann nach dem Seitenwechsel gar das 3:1 für die Gäste gelang (50.), war der Drops gelutscht. "Die Glinder haben schon eine tolle Mannschaft", lobte Meyer. Besonders Innenverteidiger Fabian Frank und Oskar Berger auf der "Sechs" ragten bei den Gästen heraus.