Fußball

Abpfiff

Verspätung: Noch immer muss Berkan Algan, Trainer von Bergedorf 85, mit einigen Widrigkeiten kämpfen. So fehlten für die Auswärtspartie beim SC Condor zunächst die Trikots. Zudem kamen einige Spieler zu spät auf die Anlage am Berner Heerweg. Wie Tarik Cosgun, der eigentlich für die Stammelf vorgesehen war, dann aber zunächst auf die Ersatzbank musste. "Ich bin froh, dass zumindest der Platz da war", sagte Algan sichtlich genervt.

Stippvisite: Seit der B-Jugend beim SC Vier- und Marschlande kennen sich Profi Martin Harnik (VfB Stuttgart) und Benjamin Scherner, der damals Torwarttrainer war. Als Harnik mit den Schwaben am Sonnabendabend für das Gastspiel beim HSV in seiner Heimatstadt eintraf, stattete SCVM-Trainer Scherner gemeinsam mit Chris Flick (Lohbrügge) Harnik im Hotel einen Kurzbesuch ab. "Als unser Sponsor hat Martin mir Druck gemacht, dass wir heute gegen BU gewinnen sollen", berichtet Scherner. Fazit: Auftrag ausgeführt. Der SCVM gewann 2:1.

Wortgefecht: Als der Börnsener Alexander Tamm in der 55. Minute des Bezirksligaderbys gegen den SV Altenamme eine schmerzhafte Begegnung mit der Schulter von SVA-Kapitän Matthias Figge machte, hatte Lutz Maschuw ganz klar einen Ellenbogenschlag gesehen. Der Torwarttrainer des SV Börnsen beschwerte sich lautstark, bis ihn Anna Putfarcken verbal in die Schranken wies. "Machen wir hier Ballett oder Fußball?", entgegnete die Physiotherapeutin des SV Altengamme. Maschuw blieb eine Antwort schuldig.

Bekanntschaften: Wer bei der Partie der TuS Dassendorf gegen den TSV Wandsetal ganz genau hingesehen hat, konnte am Seitenrand Oliver Ioannou erkennen. Ist der ehemalige Bergedorfer etwa eine der von TuS-Trainer Jan Schönteich angekündigten Verstärkungen? "Der versteht sich gut mit Sascha de la Cuesta und Roman Schmer und hat sich wohl das Spiel angeschaut", hatte Schönteich den Besuch von Ioannou erklärt. Er wäre nicht der erste Spieler, der durch Bekanntschaften in Dassendorf landet.

Regelkunde: Die Trainer Jörn Geffert (VfL Lohbrügge) und Stefan Kohfahl (Oststeinbeker SV) sind sich selten einig, waren dies aber beim Foul von OSV-Keeper Maximilian Hentrich an David Özcerkes. "Elfmeter ja, aber kein Rot", so lautete ihr Urteil, basierend darauf, dass Özcerkes bereits zu seinem - viel zu hohen - Schuss angesetzt hatte, bevor er von Hentrich umgemäht wurde. Das Problem ist nur: Das Regelwerk des Deutschen Fußball-Bunds (Regel 12: Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen) lässt eine solche Differenzierung nicht zu. Da Özcerkes frei durch war, ist von der Vereitelung einer Torchance auszugehen, und dann gilt: Elfmeter & Rot.

Experten-Duell: Sechs Bälle hat Jan Schönteich bei unserem Experten-Duell gewonnen. Der Dassendorfer Trainer besiegte Sportredakteur Volker Gast mit 11:10.