Handball

Lauenburger SV bleibt vieles schuldig

Lauenburg (ols). Deutlich attraktiver sollte das Spiel der Lauenburger SV werden.

In der Auftaktpartie bei der SG Boostedt/Großenaspe stimmte zwar die Abwehrleistung, vom druckvollen Tempospiel bei Ballgewinn war bei den Landesliga-Handballern hingegen nichts zu sehen. Grund dafür war eine Vielzahl technischer Fehler, die sich die Elbestädter im Spielaufbau leisteten. "So viele habe ich in einem Spiel noch nie zuvor gesehen", wunderte sich Spielertrainer Carmelo Hadeler. Die LSV unterlag mit 21:27.

Nach einem 9:11 zur Pause liefen die Lauenburger besonders bis zur 45. Minute hinterher (13:21). "Wir waren im Rückraum zu ungefährlich", kritisierte Hadeler. Gleiches galt für Kreisläufer Michael Börger. Weil die Anspiele nicht kamen, blieb der 31-Jährige ohne Torerfolg.

LSV-Tore: Busch, Prötzig (je 5), Horstmann (3), Mathias, Schmidt, Schwarz (je 2), Gau (2/2).