Stadtderby

Wenn die richtige Einstellung fehlt

Lauenburg (ols). Bünyamin Gündüz hatte es eilig. Nachdem der Angreifer der Lauenburger SV das Stadtderby gegen den FC Lauenburg durch sein Tor zum 2:3 wieder spannend gemacht hatte, schnappte sich Gündüz den Ball und stürmte zurück zum Mittelkreis.

Dabei ging sein Blick ins Publikum. Wild gestikulierend forderte der 23-Jährige den LSV-Anhang auf, sein Team in der Schlussphase zu unterstützen. Gündüz schien nach 79 Minuten an die Wende zu glauben. Doch damit stand er auf Seiten der LSV irgendwie allein auf weiter Flur. Zwar versuchten es die Schwarz-Gelben, noch einen Punkt mitzunehmen, doch fehlten mit Ausnahme von Gündüz sowohl Entschlossenheit als auch Ideen. Der FCL hatte wenig Mühe, das 3:2 im Kreisligaduell bis zum Ende zu verteidigen.

"Die Einstellung hat leider gefehlt", kritisierte LSV-Trainer Markus Behnke. Der FCL ging vor gut 250 Zuschauern nach fünf Minuten durch Hakan Yilmaz in Führung. Darauf fand der Rivale in Person von Gündüz aber noch eine Antwort. Bei dessen schwachem Schuss machte Dogan Erdogan aber eine unglückliche Figur (19.). Der FCL-Keeper, nach dem Abgang von Dennis Lohmeier eher plötzlich in die Torhüterrolle gerutscht, wirkte nicht nur in dieser Szene unsicher. "Er hat das vor drei Jahren mal gespielt. Sein Vorteil ist, dass er keine Angst hat", sagte Trainer Zafer Temirci. Mangels Alternativen soll Erdogan die Hinserie über das Tor hüten.

Glück hatte das FCL-Ensemble in der 32. Minute, als ein Handspiel von Aykut Ustabasi nur mit Gelb geahndet wurde. Der 18-Jährige war im Duell mit Gündüz letzter Mann gewesen. Nach einem Foul von Maurizio Gabriele an Burak Simsek gab es kurz darauf wiederum zu Recht Elfmeter für die "Roten", den Furkan Kocaman verwandelte (37.). Nach dem 3:1 durch Ünal Sahin (53.) agierte der Stadtrivale kopflos und beendete die Partie zu zehnt. Andre Litfin sah nach einem Foul Rot (90.). "Viele dachten wohl, wir wären schon drei Schritte weiter", grantelte Behnke.

FCL: Erdogan; Basak, Dogan, Yalcin, Ustabasi; Y. Simsek, B. Simsek (90. Karadag), Yilmaz, Sahin, F. Kocaman (39. Yurtoglu); Akkus (46. Can).

LSV: Kühl; Burmester, Mar. Gabriele, Lopau, Behr (46. Litfin); Mau. Gabriele, Haupt (46. Meyer), Lange, Methe (55. Bräuer), Lenz; Gündüz.