Fußball

Bergedorf 85 holt 1,90-Meter-Hünen als Innenverteidiger

Bergedorf (vg). Der Fußball-Oberligist Bergedorf 85 hat sich verstärkt. Aus Niedersachsen stößt Sebastian Gerdes zum Kader.

Der 1,90-Meter-Hüne hat bereits für Bremerhaven und Göttingen in der Oberliga Niedersachsen gespielt und war zuletzt bei Eintracht Northeim aktiv, dem Tabellenvierten der abgelaufenen Saison in der Landesliga Braunschweig. Damit dürften die "Elstern" künftig vor allem bei Standards in der Defensive eine gute Figur machen, denn bekanntlich verfügt auch Innenverteidiger Ishmael Brown über Gardemaß. Der 28-jährige Gerdes, der sich beruflich nach Hamburg verändert, gehört bereits seit zwei Wochen zum Kader und überzeugte "85"-Coach Olaf Poschmann im Training.

"Insgesamt ist die Stimmung im Kader sehr positiv", weiß der Sportliche Leiter, Florian Menger, zu berichten. Die Unkenrufe angesichts der Spielerabgänge konnte er ohnehin nicht verstehen. "Das war doch eine bewusst gewählte Situation", argumentiert er, "wir haben eine Umstrukturierung hin zu einer charakterlich verbesserten Situation vorgenommen." Mit anderen Worten: Das neue Team hält zusammen.

Am Donnerstagabend verloren die "Elstern" im Rahmen des Trittauer Sommercups ein hart geführtes Spiel gegen den SC Condor mit 1:2. Frank Saaba traf für die Bergedorfer, die nun am heutigen Sonnabend im Spiel um Platz drei auf den Meiendorfer SV treffen (15 Uhr, Großenseer Straße).

Weitere Testspielergebnisse: TSG Bergedorf - Hamm United II 2:0, Scharmbeck/Pattensen - TuS Dassendorf II 3:0.