Umfrage

Patrik Dobron, 34, Tschechien

Der Doktor aus Prag arbeitet an der Karls-Universität und besucht seit zehn Jahren regelmäßig das Helmholtz-Zentrum in Geesthacht als Gastwissenschaftler: "Die tschechische Mannschaft ist in den letzten Jahren schwächer geworden, aber trotzdem erwarte ich das Viertelfinale. Dann wird es eine große Herausforderung, entweder gegen Deutschland oder die Niederlande zu spielen. Ich glaube leider nicht an ein Wunder: Es wird die Endstation für unsere Mannschaft. Ich habe einen ungewöhnlichen Tipp als Europameister: Frankreich."