Hockey

Viel Prominenz beim "Tontauben"-Turnier

Wohltorf (hbo). Wenn der TTK Sachsenwald zu seinem traditionellen Hockey-Pfingstturnier ruft, ist das Echo riesengroß.

Mannschaften aus ganz Deutschland sowie immer wieder auch aus dem europäischen Ausland reisen dann nach Wohltorf an. Bei der 19. Auflage in diesem Jahr von Freitag bis Montag (Am Tonteich) sind es der spanische Vertreter Benalmadena sowie Absolut Wien aus Österreich. Hinzu finden sich unter den 19 Teams in dem Nürnberger HTC sowie Münchner SC zwei Zweitligisten. Eine Besetzung, die Spitzensport verspricht.

Doch bei der dreitägigen Veranstaltung, zu der insgesamt rund 300 Spieler erwartet werden, stehen Tore und Punkte nicht im Vordergrund. "Natürlich will jeder gewinnen, aber es soll Spaß machen. Es kommen ja auch etliche frühere TTK-Spieler, die jetzt in ganz Deutschland studieren, zurück", erzählt Christoph Hering, Sportdirekter der "Tontauben".

Eröffnet wird das Turnier am Freitag (20 Uhr) mit der Partie der ersten TTK-Herren gegen Benalmadena. Die Endspiele sind am Montag für 12.30 Uhr (Damen) und 13.30 Uhr (Herren) angesetzt.