1:0 gegen Roland

TSV Glinde vor Aufstieg in die Bezirksliga

Glinde (hbo). Die Fußballer des TSV Glinde wirkten in ihrem ersten Aufstiegsspiel zur Bezirksliga gegen Roland Wedel seltsam gehemmt.

Der sonst so unbeschwert auftretenden und torhungrigen Mannschaft von Trainer Mario Scheck mangelte es an Mut und Ideen. Einmal ließ der Vizemeister der Kreisliga 3 dann aber doch sein großes Können aufblitzen: In der 66. Minute kombinierte sich der TSV fein durch die Wedeler Abwehr und brachte Ibrahim Üzan in Position. Der A-Jugendliche traf zum 1:0-Sieg für die Gastgeber, die nun noch einen Zähler zum Aufstieg benötigen.

Den sollte das Scheck-Team in den verbleibenden beiden Partien problemlos gewinnen, wenn es erneut so konzentriert in der Defensive auftritt wie gegen Wedel. Denn so sehr der Angriff lahmte, so sicher stand die Abwehr. Allerdings auf beiden Seiten, sodass Scheck resümierte: "Es war kein berauschendes Spiel. Dafür ging es für beide Teams aber auch um zu viel."

Am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr, Stellingen) soll der Aufstieg gegen den 1. FC Quickborn perfekt gemacht werden. Die "Eulenstädter" verloren ihre erste Partie gegen Süderelbe II mit 1:2