0:1 in Altenwerder

SV Börnsen hadert mit Elfmeterpfiff

Börnsen (vg). Sorgt ein umstrittener Foulelfmeter dafür, dass die "Unabsteigbaren" aus Börnsen den Gang in die Bezirksliga antreten müssen? Es sieht ganz danach aus.

Es war die 10. Spielminute der gestrigen Fußball-Landesligapartie beim FTSV Altenwerder, als Hendrik Graff im eigenen Strafraum beherzt dazwischen grätschte. "Er hat erst den Ball getroffen, dann seinen Gegenspieler", konnte SVB-Co-Trainer Sven Lütten den Elfmeterpfiff nicht nachvollziehen. Wie dem auch sei: Der Strafstoß saß - 1:0 (10.).

Die Börnsener machten Druck. Ein Freistoß von Samin Rasminda landete am Pfosten. Bevor Marcel Hamester den Nachschuss über die Linie drücken konnte, klärte ein Verteidiger (25.). Dann schoss Sebastian Busch freistehend den Keeper an (42.). Es sollte nicht sein. Schließlich schwand die Hoffnung, der Partie noch eine Wende zu geben, und mit dieser Niederlage schwinden nun auch Börnsens Chancen auf den Klassenerhalt.

SVB: Puttfarken; Graff (70. Tamm), Bitterkleit, Brausendorf, Bahr; Busch (46. Herrendörfer), Bakan (35. Marek), Többen, Rasminda; Hamester, Bode.