0:1 in Rugenbergen

Erste Niederlage für den SVCN in diesem Jahr

Curslack (dsc). Dennis Schultz, den Torhüter des SV Rugenbergen, hatte Matthias Reincke bereits umkurvt, das Tor in Bönningstedt, wo der SV Curslack-Neuengamme in der Fußball-Oberliga am Sonnabend spielte, war leer.

Doch von der Seite rauschte mit Dennis Schmidt noch ein SVR-Verteidiger heran. "Der hat ,Matte' einfach umgelaufen. Doch anstatt Elfmeter und vielleicht Rot hat der Schiri ein Stürmerfoul gepfiffen. So was habe ich auch noch nicht erlebt", wunderte sich SVCN-Trainer Torsten Henke. Letztlich war es einfach nicht der Tag der Vierländer, die zu viele gute Chancen liegen ließen. Am Ende kassierte Curslack mit 0:1 im neunten Pflichtspiel dieses Jahres die erste Niederlage.

Bereits in der zweiten Minute verpasste Sven Möller die erste Gelegenheit der Gäste. Nach 20 Minuten lief Reincke alleine auf Schultz zu, legte sich aber den Ball zu weit vor. Nach dem nicht gegebenen Strafstoß (Henke: "Das war die Schlüsselszene") kam der SVR besser in die Partie. Beim 1:0 von Pervis Sadat-Azizi, der Curslacks Torhüter Frederic Böse per Abstauber überwand, sah Henke den Torschützen im Abseits (71.).

Danach warfen die Vierländer alles nach vorne, spielten am Ende mit vier Angreifern. Doch Reincke (84.), Marco Theetz (87.) und Sinisa Veselinovic (90.) ließen weitere Möglichkeiten aus. "Wir haben vorher immer auf dem höchsten Level gespielt. Das geht nicht jedes Mal", resümierte Henke.

SVCN: Böse; D. Barlak (72. Örün), M. Barlak (30. Wilhelm/65. Meyer), Blättermann, Kock; Wulff, Theetz, Papke, Möller; Reincke, Veselinovic.

"Wir haben vorher immer auf dem höchsten Level gespielt. Das geht nicht jedes Mal."

Torsten Henke, Trainer SV Curslack-Neuengamme