"85"-Frauen

Im Pokal Selbstvertrauen getankt

Bergedorf (dsc). Nur ein Sieg aus den vergangenen vier Regionalligapartien - bei den Fußballerinnen von Bergedorf 85 lief es zuletzt einfach nicht.

Zumindest im Hamburger Pokal konnten die "Elstern", die in die 2. Bundesliga aufsteigen wollen, Selbstvertrauen tanken. Im Viertelfinale gab es bei DuWo 08 ein 4:0.

Der Verbandsliga-Spitzenreiter konnte lediglich in den ersten 30 Minuten Paroli bieten. Als den Gastgeberinnen die Puste ausging, schlug der Regionalligist eiskalt zu. Besonders Maria Albrecht bekamen die Ohlstedterinnen nicht in den Griff. Die Angreiferin war dreimal erfolgreich (36., 71., 87.). Das zwischenzeitliche 2:0 hatte Kathrin Miotke markiert (67.).

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Ligaspielen hatte "85"-Trainer Mato Mitrovic bei DuWo erstmals beide Winter-Neuzugänge vom Bundesligisten Hamburger SV, Tanja Thormählen und Tajesa Kameraj, auf der Bank gelassen. "Wir spielen ein anderes, viel offensiveres System. Sie brauchen noch Zeit, bis sie sich eingelebt haben", hat Mitrovic erkannt.

Im Halbfinale kommt es am Ostermontag zur Neuauflage des verlorenen Endspiels von 2011 beim SV Wilhelmsburg (11 Uhr, Vogelhüttendeich).

Im anderen Semifinale spielt der SC Vier- und Marschlande am 15. April beim Bramfelder SV.