Reinbek

Klare Sache statt harter Kampf

Reinbek (olü). Die SG Glinde/Reinbek stellte sich auf einen harten Kampf ein. Schließlich ging es für den TSV Ellerau noch um den Klassenerhalt in der Handball-Landesliga.

Doch dank einer konzentrierten Leistung gingen die Gastgeber schnell mit 5:0 in Führung und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Da in der letzten Heimpartie alle gleichmäßig viel Spielanteile bekommen sollten, wechselte Reinbek/Glinde früh durch. Zwar ging die Ordnung etwas verloren, dennoch führte das Team von Trainer Kai Riecke zur Halbzeit 15:11. Am Ende stand ein 32:22-Sieg.

SG-Tore: Reischmann (7/4), Brake (6), Bernetzeder, Muchewitz, K. Schadow, Straubhaar (3), Karger (3/2), Kaiser (2/1), Jacobi, Podratz (je 1).