TuS Dassendorf

Glücklicher Punktgewinn gegen den SC Concordia

Dassendorf (vg). In einer spannenden Begegnung trennten sich die Fußball-Landesligisten TuS Dassendorf und SC Concordia gestern Nachmittag mit 1:1.

"Für uns war das eher ein gewonnener Punkt, denn Concordia war sehr stark", resümierte TuS-Coach Jörn Geffert.

Die Gäste waren schon früh mit 1:0 in Führung gegangen (10.), bei den Dassendorfern hingegen lief zunächst nur wenig. "Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, aber ohne Effekt", schilderte Geffert, "wir haben völlig ohne Tempo gespielt. Ich bin draußen an der Seitenlinie fast verrückt geworden." So konnten sich die Hausherren bei Keeper Nico Fabian bedanken, der einen Strafstoß der Gäste abwehrte und sein Team so in der Partie hielt (65.). Zeitgleich kam bei Dassendorf mit Patrick Fritsch ein zweiter Stürmer aufs Feld. Sofort war mehr Druck da. "Fritsch war ohne Frage der Gewinner dieser Begegnung", lobte Geffert, "er hat viel Dampf gemacht und vorne alle wichtigen Zweikämpfe gewonnen." Trotzdem brauchte die TuS etwas Glück, um auszugleichen. Eine Ecke von Ricardo Nunes fand über Adam Hamdan und Fritsch den Weg zu Jurij Braun, der zum 1:1 abstaubte (78.). In der spannenden Schlussphase lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Ein Siegtreffer wäre aber hüben wie drüben des Guten ein wenig zu viel gewesen.

TuS: Fabian; Umoru, Hamdan, Göttmann (65. Fritsch), Braun; Polat (46. Stegmann), Feddern; Juhl (46. Schwager), Nunes, Eggert; Ceylan.