TSV Schwarzenbek

Aushilfe Lena Mollwitz überrascht alle

Schwarzenbek (ako). Beim Regionalliga-Tabellenführer Kaltenkirchener TS schlug Lena Mollwitz' große Stunde.

Die Tischtennisspielerin des TSV Schwarzenbek, die eigentlich in der Oberliga auf Punktejagd geht, gewann ihre Einzel gegen die Landesranglistenerste Meike Müller (11:7, 11:8, 11:9) und die Landesmeisterin des Vorjahres Bianca Dahlke (12:10, 11:5, 11:5) souverän. Trotz ihrer überragenden Leistung verloren die Europastädterinnen jedoch mit 5:8.

"Lena hat alle überrascht. Sie hat zwei der besten Spielerinnen aus Schleswig-Holstein geschlagen", schwärmte TSV-Abteilungsleiter Wolfgang Weber, der besonders die druckvollen Offensivangriffe der erst 15-Jährigen lobte.

TSV-Punkte: Adamcic/Schmidt; Mollwitz (2), Adamcic (2).