Zusammenfassung

Handball-Kreisoberliga kompakt

Männer

HSG Tills Löwen 08 II - VfL Geesthacht 30:27 (16:13). Die letzten Minuten der Halbzeitpause ließ VfL-Trainer Michael Freyher seine Mannschaft alleine in der Kabine zurück. Sie sollten sich untereinander noch mal heiß machen für die Aufholjagd. Mit drei Treffern lagen die Elbestädter zurück (13:16). "Doch die Maßnahme fruchtete leider nicht", gab Freyher zu. Zwar kam der VfL noch auf 20:21 heran (49.), doch außer Tommy Huckstorf, der in den letzten zehn Minuten fünf Treffer erzielte, traute sich kaum ein Geesthachter mehr aufs Tor zu werfen.

VfL-Tore: Huckstorf (8), Wüstenberg (7/1), Hamann (4), Busack (3/3), Schermer, Schultz (je 2), Hintsch (1).

TSV Bargteheide - Lauenburger SV II 29:19. Auch gegen den direkten Tabellennachbarn Bargteheide, der nur einen Platz höher angesiedelt ist (8.), geriet die LSV ins Hintertreffen. Die 19:29-Niederlage ist bereits die vierte Pleite hintereinander. Und die Aufgaben werden nicht leichter: Als nächstes wartet das Derby gegen Schwarzenbek.

TSV Schwarzenbek - SG Todesfelde/Leezen 20:14 (13:9). Ein einziges Mal gerieten die Schwarzenbeker in Rückstand - beim 0:1. Danach war vor allem die gute Defensivarbeit ausschlaggebend für den ungefährdeten Erfolg. "Wir hätten noch deutlicher gewinnen können", sagte TSV-Trainer Thies Dieckert, "aber wir haben uns einige technische Fehler geleistet."

TSV-Tore: Lüdeke, F. Dieckert, Henning, Grothkopf, Merla (je 3), Bülow (2), Heber, Herrmann, Heering (je 1)

Frauen

SG Glinde/Reinbek - TSV Schwarzenbek 30:13 (15:7). Die Trefferquote von Lena Paltian war an diesem Tag überragend. Von elf Versuchen versenkte die Spielerin der SG Glinde/Reinbek zehn im Tor. "Sie wusste heute zu gefallen", freute sich SG-Coach Christoph Karstens. Schon nach zehn Minuten führte der Tabellenführer mit 8:2. "Die Mannschaft scheint für das Spitzenspiel am Sonntag in Geesthacht gut gerüstet zu sein", freute sich Karstens.

SG-Tore: Paltian (10/1), Niemann (7), S. Karstens (5), Ganz (4), Knoll (2), Just, Kepisty (je 1).

TSV-Tore: Wiegmann (3/1), Sand. Hagel (3/2), Schüler (2/1), Steding (2/1), Zeller, Heuschneider, Sab. Hagel (je 1).