TSG Bergedorf

Zu fünft: Die beste Halbzeit der Saison

Bergedorf (olü). Die Serie an Hiobsbotschaften wollte nicht abreißen.

Als schließlich auch noch Top-Scorer Lazar Georgiev wegen eines Todesfalls in der Familie für die Partie bei der BG Rotenburg/Scheeßel absagen musste und in seine alte Heimat Bulgarien flog, schwante Ibrahim Sall-Schlepper Böses. Beim Treffpunkt der 1. Basketball-Mannschaft der TSG Bergedorf bewahrheiteten sich dann die schlimmsten Befürchtungen des Spielertrainers. Außer ihm fanden sich nur vier weitere Akteure ein, darunter zwei aus der 2. Herren. Das bedeutete: Das Quintett musste durchspielen.

Doch es geschah Unglaubliches. Denn zur Halbzeit führten die fünf Bergedorfer in der 2. Regionalligapartie mit 34:32. Im zweiten Abschnitt aber schwanden, wie erwartet, bei den Gästen die Kräfte. Am Ende stand eine 65:91-Niederlage. "Das war die beste Halbzeit der Saison. Ich muss allen ein Kompliment aussprechen", sagte Sall-Schlepper. Nun wartet er gespannt darauf, wie viele Spieler sich am Sonnabend (19.30 Uhr, Fährbuernfleet) zur Partie gegen Norderstedt einfinden werden.

TSG-Punkte: Sall-Schlepper (30), Surotkin (17), Klebba (11), Müller (5), Migunov (2).