"Elstern"

In der Heimat besonders motiviert

Bergedorf (olü). Auf diesen Moment musste Jan Landau lange warten. Zum ersten Mal in diesem Jahr stand der 22-Jährige am Dienstagabend in einem Pflichtspiel für Bergedorf 85 auf dem Platz.

Und der Blondschopf zeigte gleich in der Anfangsphase der Pokalpartie beim Fußball-Bezirksligisten Grün-Weiß Harburg, wie wertvoll er für die "Elstern" sein kann. Landau schloss in der achten Minute eine gelungene Kombination zum 1:0 ab. Auch wenn ihm Trainer Olaf Poschmann eine gute Leistung attestierte, Mann des Abends war ein anderer: Sascha de la Cuesta. Der Mittelfeldmotor steuerte einen Hattrick (54., 66., 74.) zum 4:0-Sieg bei. Damit trifft "85" am Dienstag (19.30 Uhr, Lokstedter Steindamm) im Achtelfinale auf den SC Victoria.

Keine Frage, der Harburger de la Cuesta, der sich schon im Vorfeld auf ein "Heimspiel" gefreut hatte, war bei Grün-Weiß besonders motiviert. Der "85"-Kapitän sprühte vor Spielwitz, traf aus dem Gewühl heraus, per Abstauber und mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Dass der 22-Jährige gerade die Saison seines Lebens spielt, daran haben laut Poschmann aber auch seine Teamkollegen einen großen Anteil. Besonders Oliver Ioannou und Roman Schmer halten de la Cuesta bei dessen Vorstößen den Rücken frei.

Auch wenn die "Elstern" in Harburg eine gute Vorstellung zeigten, müssen einige Spieler aus der Startelf am Sonnabend im Oberligaspiel beim SC Victoria (14 Uhr) wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen. Poschmann kündigte bereits an, dass Tobias Braun, Martin Sobczyk, Philip Pettersson und Alexey Bugrov ins Team zurückkehren werden.

Bergedorf: Svraka; Metzler, Koca, Brown, Meyer (70. Groh); Schmer, Ioannou; Kunath, de la Cuesta, Landau (75. Otremba); Akyol (60. Akbarzada). Weiter spielten: HEBC - Norderstedt 0:2, Rahlstedt - Schnelsen 0:4.