Tennis

Historischer Erfolg für den TCS Börnsen

Börnsen (ols). Die Niederlage von Alexander Breitkopf und Sebastian Schulz fiel nicht mehr ins Gewicht.

Zwar unterlagen die beiden Tennisspieler des TC Sachsenwald Börnsen im finalen Doppel Jan-Niklas Witzke und Rojo Adrianina vom TC Garstedt glatt in zwei Sätzen, doch das Endergebnis von 3:3 reichte Börnsen für den Klassenerhalt in der Landesliga.

Durch die 0:6-Niederlage des SV Louisenlund gegen den Staffelmeister TC Logopak Hartenholm rückte der TCS in der Abschlusstabelle sogar noch auf Rang drei vor. Gegen die Garstedter hatte es nach den vier Einzelduellen 2:2 gestanden. Tobias Schürings und Breitkopf punkteten für die Gastgeber. Den dritten Zähler sammelte das Doppel Phillip Lang und Schürings, das sich mit 6:3, 5:7 und 6:2 gegen Lennart Samuelsen und Nicolai Hillgruber durchsetzen konnten.

Großen Jubel gab es auch im Lager der zweiten Herren des TCS. Mit einem Punkteverhältnis von 9:1 stiegen die Börnsener ungeschlagen in die Verbandsliga auf. Gegen den TSV Glinde hatte sich die "Zweite" am letzten Spieltag mit 4:2 durchgesetzt. Die beiden Erfolge bedeuten historisches: Zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte sind die Börnsener nun mit je einem Herrenteam in den beiden obersten Spielklassen Schleswig-Holsteins vertreten.