Verdiente Pleite

Lauenburger zeigen zu wenig Biss

Lauenburg (ols). Gegen den abstiegsbedrohten TSV Neustadt hielten die Landesliga-Handballer der Lauenburger SV zu wenig dagegen. "Die haben um jeden Ball gekämpft", befand LSV-Trainer Thilo Asmus.

Der Tabellenvorletzte siegte 30:25 (16:14).

Dabei begann Lauenburg gut (7:4, 15.). Doch als sich die Gastgeber in der gleichen Minute eine Zeitstrafe einfingen, wusste die LSV mit diesem Vorteil nicht umzugehen. Der TSV konnte sogar verkürzen (7:8, 20.). Zur Pause war die Partie gedreht. Zehn Minuten nach dem Wechsel aber schienen sich die Lauenburger zu fangen. Beim Stand von 18:19 waren die Gäste in Ballbesitz. Doch nun leistete sich die LSV einen Fehler im Aufbauspiel. Es war der Auftakt einer weiteren Schwächephase der Elbestädter. Neustadt setzte sich entscheidend ab (26:21, 50.).

LSV-Tore: Kraftschick (10/6), Busch, Prötzig (je 4), Gau, Schmidt, Simon (je 2), Börger (1).