Ausfälle

SG geht in Kalkberg die Puste aus

Reinbek (ols). Ohne sechs Feldspieler reisten die Landesliga-Handballer der SG Glinde/Reinbek zur HSG Kalkberg 06. Dazu ging Philipp Schadow angeschlagen in die Partie.

Kurz vor der Halbzeitpause schied dann auch noch Stefan Arndt mit einer Schulterverletzung aus. Die Spielgemeinschaft verkaufte sich zwar gut, am Ende setzte es trotzdem die elfte Saisonniederlage. Glinde/Reinbek unterlag mit 17:21.

Zur Pause hatte sich die SG noch eine 10:8-Führung erspielen können. Doch mit zunehmender Spieldauer schwanden beim Aufsteiger die Kräfte. "Nun heißt es, die Wehwehchen auszukurieren und in den letzten beiden Saisonpartien noch mal Gas zu geben. Dann hoffentlich mit mehr Spielern", gab Spielertrainer Kai Riecke zu Protokoll.

SG-Tore: Brake (5/1), K. Schadow (4/1), Jacobi (3), Bernetzeder (2), Karger, Podratz, Riecke (je 1).