Landesliga

TuS Dassendorf scheitert an eklatanter Abschlussschwäche

Dassendorf (vg). Trotz der 1:3-Niederlage bei Hamm United lobte Jörn Geffert, Trainer des Fußball-Landesligisten TuS Dassendorf, seine Elf in den höchsten Tönen.

"Es mag sich vielleicht merkwürdig anhören, aber im Grunde genommen war alles schon ganz genau so, wie ich es sehen will", betonte er, "wir haben fast alles richtig gemacht, die Partie eindeutig und klar dominiert, sind nur an unserer Abschlussschwäche gescheitert."

Hinzu kamen Schnitzer im Defensiv-Verhalten. So schubste Adam Hamdan den mit dem Rücken zum Tor stehenden Dennis Pannen im Strafraum unmotiviert um. Kevin Hansen verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:0 für Hamm United (25.), dem Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel vertändelten die Dassendorfer den Ball im Mittelfeld, Serdar Yilmaz nutzte das Geschenk zum 2:0 (53.). Danach dominierte die TuS wieder die Begegnung und kam durch Ricardo Nunes per Foulelfmeter zum Anschlusstreffer (70.). So blieb es lange spannend, ehe der kurz zuvor eingewechselte Ex-Bergedorfer Oliver Kunkel drei Minuten vor Schluss einen Konter der Gastgeber per Kopf zum 3:1-Endstand abschloss (87.).

TuS: Fabian; Stegmann, Hamdan, Umoru, Braun (46. Schwager); Göttmann (70. Fritsch), Feddern, Polat, Nunes; Berodt (53. Ceylan), Juhl.