SG Wilhelmsburg II

TuS-Frauen machen Schritt nach vorn

Aumühle (ols). Das Spiel der SG Wilhelmsburg II war auf Ballbesitz ausgerichtet. "Sie haben versucht, sich in unserer Deckung festzulaufen", sagte Thomas Brodeßer, Trainer des TuS Aumühle-Wohltorf.

Seine Landesliga-Handballerinnen stellen schließlich die mit Abstand beste Offensive der Liga. Wilhelmsburg war gewarnt, doch der TuS wusste richtig auf die Spielweise der Gastgeberinnen zu reagieren. Aumühle attackierte früh und zwang die SG zu Fehlern. Am Ende siegten die Gäste problemlos mit 39:20.

Gut 70 Prozent der Tore fielen per Tempogegenstoß. Für den Coach war das nach zuletzt nicht immer überzeugenden Vorstellungen ein Schritt nach vorn. "Wir nähern uns unserem Rhythmus", lobte Brodeßer. Bereits zur Pause hatte der TuS uneinholbar in Führung gelegen (17:9).

TuS-Tore: Franke, Meschede (je 11), Bostel, Tode, Wiebracht (je 4), Schmenk, Ziemek (je 2), Mulsow (1).