Platzverweise

Nur Freistoß statt Strafstoß

Oststeinbek (ols). In der Nachspielzeit sprang einem Fußballer des SC Concordia der Ball im eigenen Sechzehner an die Hand. Das hatte auch der Schiedsrichter gesehen und pfiff.

Doch statt des fälligen Elfmeters für die A-Junioren des JFV Hamburg-Oststeinbek gab es nur Freistoß. "Das war ganz klar im Strafraum", ärgerte sich JFV-Trainer Stefan Kohfahl. Aus dem Freistoß wurde nichts. Kurz darauf war Schluss. "Cordi" gewann das Regionalliga-Duell mit 2:1.

Nils Lawer hatte den JFV in Führung gebracht (47.). Robin Polzin drehte die Partie (75., 80.). Denis Öztürk (SCC, grobes Foul) und Tolga Pamukoglu (JFV, Tätlichkeit) sahen die Rote Karte (beide 88.), Onur Saglam (JFV) kassierte Gelb-Rot (90.).

JFV: Milanovic; Ginter (80. Löw), Pamukoglu, D'urso, Eren; Saglam, Stenzel (84. Matthes), Sa Borges Dju (63. Meyer), Lawer; Gödeke, Mustafa.