TuS Aumühle-Wohltorf

Auswärtsschwäche setzt sich fort

Aumühle (ols). Auf fremdem Platz haben die Handballer des TuS Aumühle-Wohltorf in dieser Saison bisher nicht viel zu melden gehabt.

Vor dem Duell bei der SG Hamburg-Nord II gelang dem Hamburg-Ligisten in sechs Partien bisher nur ein Sieg. Auch beim Tabellenneunten konnten die Aumühler diese Bilanz nicht aufpolieren. Der TuS unterlag mit 25:29 (15:13).

Als Knackpunkt erwies sich letztlich eine taktische Änderung der Gastgeber, die ihre 5:1-Deckung deutlich offensiver ausrichteten. Damit kam der TuS nicht zurecht und gab seine knappe und bis dahin verdiente 21:20-Führung (45.) aus den Händen. Mehr noch: Elf Minuten später hatte Hamburg-Nord nicht nur das Spiel gedreht (26:22), sondern auch zu seinen Gunsten entschieden.

TuS-Tore: Ekberg (6/2), Kretzschmar (4), Dambel, Hamann (je 3), Korinth, Schreiber (je 2), Kröpke, Rosenthal, Schlüter, Siepert, Stuhlmacher (je 1).