850-Jahr-Feier

Der HSV kommt nach Bergedorf

Bergedorf. Die Konkurrenz an jenem 29. Juni 2005 war groß. Im Fernsehen lief das Spiel um Platz drei beim Confederations Cup zwischen Deutschland und Mexiko. Doch 2500 Fußball-Fans zog es an diesem Tag an die Sander Tannen. Sie wollten Stefan Beinlich, Guy Demel, Bastian Reinhardt und David Jarolim sehen.

Der Hamburger SV unter Trainer Thomas Doll war zu Gast, besiegte Bergedorf 85 mit seinem Coach Rüdiger Schwarz mit 6:0. Fast sieben Jahre später kommt der HSV nun wieder einmal nach Bergedorf. Im Rahmen der 850-Jahr-Feier trifft der Bundesliga-Dino am Sonntag, den 6. Mai, auf die "Elstern".

Der HSV-Vorstand hat den Termin bereits abgesegnet. Jetzt müssen nur noch Sportdirektor Frank Arnesen und Trainer Thorsten Fink ihr Okay geben. "Das ist aber nur einen Formalie", meint "85"-Teammanager Andreas Hammer.

Für die "Elstern" könnte der Termin kaum günstiger sein. Denn der HSV beendet einen Tag zuvor mit einer Auswärtspartie beim FC Augsburg seine Bundesligasaison. Wer den Verein mit der Raute vor der Sommerpause in Hamburg noch einmal sehen will, muss also nach Bergedorf kommen. "Das Interesse wird groß sein. Ich rechne mit 10 000 Zuschauern", sagt Hammer.

Auch Sascha de la Cuesta ist bereits heiß auf das Spiel. "Das wird ein großes Erlebnis von dem man seinen Kindern noch erzählen kann", sagt der "Elstern"-Kapitän voller Vorfreude.

Schon einmal hatte Hammer ein Spiel seiner Mannschaft gegen den HSV eingefädelt. Zum 25-jährigen Jubiläum des FC Geesthacht sollte der Verein mit der Raute in die Elbestadt kommen. Doch die Hamburger hatten sich kurzfristig für den UI-Cup qualifiziert und sagten die Partie gegen den FCG, deren Trainer Hammer war, ab. "Von daher hatte ich noch einen gut", sagt der 45-Jährige scherzhaft.

Vom UI-Cup betroffen waren übrigens auch die "Elstern", die als Gastgeber des Erwin-Seeler-Pokals den HSV übrigens 2005 beinah ein zweites Mal innerhalb eines Jahres zu Gast gehabt hätten. Doch die Bergedorfer konnten es verschmerzen. Sie hatten ja noch das Spiel an jenem 29. Juni.